Rheinufer Rundweg, Rheinfelden

Rheinufer Rundweg, Rheinfelden

Barbara mit Burton (wichtig > ID und Tollwutimpfung): 

Vom Bahnhof her folgt man dem Wegweiser runter in Richtung Altstadt. In der Marktgasse angekommen, kann man sich immer noch entscheiden in welcher Richtung man den Weg gehen möchte, oder erst einmal einen Kaffee trinken. Rechts geht’s auf der Schweizer Seite Richtung Storchennestturm durch die schöne Altstadt. Vor dem Park nehmen wir den Weg links und erblicken den Rhein. Am Park-Resort vorbei, durch eine Unterführung erreichen wir nun endlich die 1. Badegelegenheit. Burton liebt diesen Strand, hier kann er gut ins Wasser laufen und abkühlen. Es tummeln sich jedoch im Sommer sehr viele Leute hier und es gibt auf jeden Fall Leinenpflicht.
Weiter geht der Fussweg entlang dem Rhein bis zur „alten Saline“. Nach diesem Wohngebiet und einem kurzen Weg durch den Wald, führt ein schmaler Pfad hinunter zum neuen Wasserkraftwerk. Dieses kann zu Fuss überquert werden und ist auch grad die Grenze zu Deutschland. Auf der deutschen Seite angekommen, läuft man entlang der „Fischtreppe“. Diese soll den Fischen die Möglichkeit geben das Kraftwerk zu überwinden, es können auch seltene Vögel beobachtet werden. Verständlicherweise kann der Hund da leider nicht baden. Für geschichtlich und technisch Interessierte kann hier noch der Pavillion mit einer Ausstellung zur Entstehung des Kraftwerkes besichtigt werden.
Etwas später führt der Weg in den Wald und von dort gibt es immer wieder Bademöglichkeiten. Hier darf der Hund auch ab der Leine, er sollte jedoch abrufbar sein. Danach kommt ein kurzer Anstieg vorbei am „Höllhooge“, dies ist ein steil abfallender Muschelkalkfelsen. Das Haus, ein altes Fischerhaus ist heute ein Wohnhaus mit Künstleratelier. Rings um das Grundstück entdeckt man immer wieder coole Kunstwerke. Bald kommen wir zum Adelberg, hier kann die eine schöne Aussicht auf die Schweizer Altstadt genossen werden. Burton ist jetzt normalerweise recht müde, als wir jedoch die Brücke in Richtung Rheinfelden Schweiz überqueren, zieht er in der Mitte in Richtung Inseli. Hier, wo ganz früher einmal eine Burg stand, ist nämlich ein weiterer Lieblingsstrand von ihm. Wir können uns also auch hier noch ein bisschen erholen und im Wasser planschen. Danach geht’s gerade aus wieder Richtung Bahnhof. Als Alternative könnte man nun auch rechts zur Schifflände laufen und dort das Schiff in Richtung Basel nehmen.

Hotels
Spaziergänge
Bergbahnen
Reporter
Aktuell
 

Rheinufer Rundweg, Rheinfelden
Tourismus Rheinfelden
Marktgasse 16
4310 Rheinfelden
Aargau

+41 61 835 52 00
trsmsrhnfldnch
http://www.tourismus-rheinfelden.ch

Details zur Route

Beste Reisezeit

  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Art

  • Spazierweg

Technik

  • einfach

Anreise

  • Bus
  • Zug
  • PW

Verpflegung

  • Wasser für den Hund auf Route
  • Restaurant

Übernachtungsmöglichkeiten

  • Ferienwohnung
  • Hotel

Parkmöglichkeiten

  • Öffentliche Parkplätze (gebührenpflichtig)

Allgemein

  • Mit Kinderwagen begehbar
  • Touristisch mittelstark besucht
  • behindertengerecht
  • WC auf Route
  • Flusszugang

Gut zu Wissen

  • Abschnitte ohne Leinenpflicht
  • Route dem Gewässer entlang

© 2017 H-UND.ch · 8730 Uznach