Doris mit Rosalie und Felix im Berner Oberland unterwegs

Doris mit Rosalie und Felix im Berner Oberland unterwegs

Gute Wanderschuhe und Schwindelfrei sein ist Pflicht. Die Hunde müssen sehr gut gehorchen und sollten nicht an der Leine ziehen, da der Bergweg oft etwas ausgesetzt ist.
Das Gebiet um das Niederhorn ist Naturschutzgebiet und Hunde sind an der Leine zu halten.

Der Bergweg führt uns der Krete entlang Richtung Gemmenalphorn, mit Tiefblicken ins Justistal, Berner Mittelland, Jura, Berner Voralpen, Alpen und Thunersee.
Vorbei am Burgfeldstand, der höchste Punkt der Wanderung mit 2063 MüM, vorbei an malerischen Tümpel bis zur Abzweigung nach Oberberg. Vielleicht haben wir Glück und sehen Gemsen und Steinböcke, oder Adler und Bartgeier.

Nun geht es runter Richtung Oberberg, dann Oberburgfeld, Häliloch, Flösch nach Vorsass. Hier haben wir die Möglichkeit, die Gondelbahn zu nehmen, oder weiter nach Beatenberg absteigen. Ich nehme die Gondel.

Hotels
Spaziergänge
Bergbahnen
Reporter
Aktuell
 

Doris mit Rosalie und Felix im Berner Oberland unterwegs
Niederhornbahn AG
Sahli 66A
3803 Beatenberg
Bern

+41 33 841 08 41
+41 33 841 14 72
nfndrhrnch
http://www.niederhorn.ch

Details zur Route

Beste Reisezeit

  • Sommer

Art

  • Hochgebirge

Technik

  • einfach
  • mittel
  • schwer

Anreise

  • Bus
  • Zug
  • PW

ÖV vor Ort

  • Standseilbahn (Zahnradbahn)

Preis für Hund bei ÖV

  • kostenlos

Verpflegung

  • Wasser für den Hund mitnehmen

Allgemein

  • Touristisch mittelstark besucht

Gut zu Wissen

  • Leinenpflicht

© 2017 H-UND.ch · 8730 Uznach