Brülisau - Staubern - Hoher Kasten

Brülisau - Staubern - Hoher Kasten

Sina mit Reo & Ramona mit Lilly und Elwis (vom 06. bis 07.06.2019):

Tag 1:
Los geht es bei der Talstation Brülisau, wo man sein Auto bequem auf dem grossen Kiesparkplatz zurücklassen kann. Dann folgt man dem Geoweg in Richtung Plattenbödeli, immer schön das Brüeltobel hinauf. Oben angekommen findet man schon das Berggasthaus Plattenbödeli, wo man eine kleine Pause einlegen kann. Wahlweise kann man nun direkt zum Sämtisersee hinunter, oder weiter der Strasse folgen und dann später zum Seeufer zu stossen. Hier bietet es sich an die Hunde trinken oder baden zu lassen und die Natur ein wenig zu geniessen. 😉
Weiter geht es dann weiter Richtung Töbelihütte, vor der man jedoch rechts, der Ebene entlang, abbiegt und bald an der Kalthütte vorbei in die Rheintaler Sämtis kommt. Auf dem Weg finden sich, neben dem Fluss ausserdem viele Brunnen, an denen sich die Hunde erfrischen können (jedoch bitte nicht baden lassen). Auch ist hier eine grosse, offene Weide, wo wir nebst Kühen auch Schafe und Geissen angetroffen haben. Für Jäger also: ab an die Leine!
Wenn man die Ebene durchquert hat, schlägt man den steilen Weg links, Richtung Bollenwees, ein. Hier geht es ziemlich steil neben einer Steilwand berghoch, jedoch belohnt die Aussicht ganz oben, sobald man den Fählensee erblickt. Einige Schritte weiter findet sich das Berggasthaus Bollenwees, wo wir Mittagspause gemacht haben (Hunde dürfen gerne ins Restaurant mitkommen). Zu empfehlen ist die Rösti, die sie hier anbieten. Die ist wirklich phänomenal lecker 😉.
Nachdem alle wieder Energie getankt haben, geht es weiter zur Saxerlücke, einen steinigen Trampelpfad hinauf.
!Achtung! Wir haben Anfang Juni doch noch einige Schneefelder angetroffen. Es empfiehlt sich also gute Schuhe dabei zu haben! Nachdem wir diese passiert haben, geht es serpentinenmässig den Berg weiter hoch mit traumhafter Aussicht auf die Bollenwees-Ebene. Ab dem Hüser ist es dann ca. noch eine Stunde den relativ flachen Bergweg folgend, bis man das Berggasthaus Staubern erreicht. Wir haben für eine Übernachtung (65.- p.P) mit drei Hunden (je 5.-) plus Abendessen und Getränken knapp 100.- pro Nase gezahlt. Hunde werden gerne gesehen und dürfen ausserdem mit ins Restaurant. Nach vorzüglichen Älplermagronen und zwei Möhl haben wir uns dann zur Ruhe begeben.

Tag 2:
Nach einem herrlichen Frühstück (welches im Zimmerpreis inklusive ist) und der fantastischen Aussicht vom Stauberenkanzel, geht es für uns weiter Richtung Hoher Kasten. Der Weg führt über den Stauberenfürst, der zu atemberaubenden Panorama-Fotos einlädt weiter über den Glogger, von welchem man herrliche Bilder vom Sämtisersee schiessen kann (an welchem man ja erst gestern vorbei gegangen ist!). Der relativ ebene Weg führt an weiteren diversen Steinwänden vorbei und glänzt mit tollen Aussichtspunkten (leider keine Mülleimer) die zum Pause machen einladen. Nach ca. zwei weiteren Stunden erreicht man dann den Hohen Kasten, wo man Mittagspause machen kann und die Hunde Wasser trinken können. Auf diesem Weg hat es leider keine einzige Wasserquelle für die Hunde, als genug Wasser mitnehmen! Nach der Pause folgt dann der Abstieg, am Kamor Trestenkopf vorbei Richtung Brülisau. Nach ca. 1.5h erreicht man das Berggasthaus Ruhesitz wo die Möglichkeit besteht Roller zu mieten und mit diesen ins Tal zu fahren. Da wir jedoch über 15°C hatten, haben wir uns dagegen entschieden und sind den Wiesen-Wegen ins Tal gefolgt, wo wir uns dann zur Feier des Tages ein Bierchen gegönnt haben. 😊


Hotels
Spaziergänge
Bergbahnen
Reporter
Aktuell
 

Brülisau - Staubern - Hoher Kasten
Appenzellerland Tourismus AI
Hauptgasse 4
9050 Appenzell
Appenzell Innerrhoden

+41 71 788 96 41
nfppnzllch
https://www.appenzell.ch

Details zur Route

Beste Reisezeit

  • Frühling
  • Sommer

Art

  • Bergwanderweg

Technik

  • mittel

Anreise

  • Bus
  • PW

ÖV vor Ort

  • Luftseilbahn (Grossraum)

Verpflegung

  • Wasser für den Hund mitnehmen
  • Wasser für den Hund auf Route
  • selber mitnehmen
  • Restaurant

Übernachtungsmöglichkeiten

  • Hotel
  • Hütte

Parkmöglichkeiten

  • Öffentliche Parkplätze (gebührenfrei)

Gut zu Wissen

  • Route im Gebirge
  • Route dem Gewässer entlang
  • Weidende Schafe
  • Weidende Kühe
  • Route übers Feld
  • Route entlang Felshängen

© 2017 H-UND.ch · 8730 Uznach