Wattwil-Rapperswil

Wattwil-Rapperswil

Vanessa und Reto mit Emma (vom 12.05.18):

Da wir keine Frühstücksmöglichkeit im Hotel hatten, haben wir uns im Migros Restaurant in Wattwil sehr fein verpflegt. Obwohl dort am Eingang ein Hundeverbotsschild angebracht ist, dürfen Hunde die sich ruhig verhalten, mit an den Sitzplatz genommen werden. Nachdem wir den Bahnhof hinter uns gelassen haben, starten wir als erstes mit einem Aufstieg zu der Burg Iberg. Auch nachher geht es vorerst nur hoch Richtung Oberricken. Vorbei an Walde, Widen, Rüeterswil nach Betzikon. Uns fällt auf, dass man oft der Strasse entlang läuft. Oft auch auf dem Fahrradstreifen, an einem so schönen Tag wie heute, muss man also Augen und Ohren offen halten, um niemanden in den Weg zu geraten. In Aatal geht es unter der Autobrücke hindurch. Dabei muss man über eine Gitterbrücke. Wer diese meiden möchte, kann sie via Autobrücke umgehen. Von St. Gallenkappel geht es via Neuhaus, Eschenbach nach Massholderen. Dort verlassen wir erstmals wieder die Strasse und kommen auf einen sehr schönen Waldwanderweg. Die Pfoten von Emma sind dankbar nicht mehr auf dem heissen Asphalt laufen zu müssen. Der letzte Abschnitt nach Rapperswil verläuft dann durch eine schönes Naherholungsgebiet im Wald. Der Weg in die Stadt führt uns durch Einfamilienhaussiedlungen und schliesslich direkt an den See. Die schöne Innenstadt von Rapperswil lädt nach einer ziemlich anstrengenden Tour zum Verweilen ein. Gemäss Routenbeschrieb sollten es 27 km mit 760 m Aufstieg und 950 Abstieg sein. Wir hatten knapp 30 km und dafür wiederum etwas weniger Höhenmeter. Zeitlich benötigten wir abzüglich der Mittagszeit rund 7:40 h inkl. kleinere Pausen zwischendurch. Dies entspricht ziemlich genau der Zeit gemäss Routenbeschrieb.

Hotels
Spaziergänge
Bergbahnen
Reporter
Aktuell
 

Wattwil-Rapperswil
Rapperswil Zürichsee Tourismus
Fischmarktplatz 1
8640 Rapperswil
St.Gallen

+41 55 225 77 00
nfrzstch
http://www.zuerich.com/zuerichsee

Details zur Wanderung

Beste Reisezeit

  • Frühling
  • Herbst

Art

  • Wanderweg

Technik

  • einfach

Anreise

  • Bus
  • Zug

Preis für Hund bei ÖV

  • 50 % Ermässigung

Verpflegung

  • Wasser für den Hund mitnehmen
  • Wasser für den Hund auf Route
  • Restaurant

Übernachtungsmöglichkeiten

  • Hotel

Allgemein

  • Touristisch stark besucht

Gut zu Wissen

  • Abschnitte ohne Leinenpflicht
  • Leinenpflicht
  • Strassenüberquerung auf der Route
  • Weidende Schafe
  • Weidende Kühe
  • Route übers Feld
  • Gitterbrücke
  • Treppe
Emma bei geniesst die Aussicht der Burg Iberg. 
Emma bei geniesst die Aussicht der Burg Iberg.

© 2017 H-UND.ch · 8730 Uznach