Schmerikon-Lachen

Schmerikon-Lachen

Claudia und Hansjörg mit Ziva (vom 14.6.2018):

Bei schönstem Wetter geniessen wir zum ersten Mal diese Woche ein Frühstücksbuffet. Langsam merken wir aber die Strapazen der letzten Wandertage und sind froh, dass heute bei gutem Wetter eine flachere Etappe zu bewältigen ist. Das Strandhotel liegt praktisch auf dem Jakobsweg. Frisch gestärkt und besser gelaunt als gestern wandern wir los. Am Strandbad vorbei erreichen wir den kanalisierten Aabach. Da kreuzen wir immer wieder andere Hunde beim Spazieren. So bleibt Ziva an der Leine. Über den Linthweg erreichen wir den Linthkanal. Diesem folgen wir nun eine Zeit. Erfreulicherweise keine Asphaltstrasse. Bei der Grinaubrücke überqueren wir die Linth und kommen neben der Strasse auf einem schmalen Wanderweg nach Tuggen. Da führt der Weg durch schmale Gassen bis zum Dorfkern. Im Dorfladen erstehen wir unser heutiges Mittagessen und beim Kath. Pfarramt erhalten wir wieder einen Stempel. Die Strasse steigt nun nochmals an, bis wir den Dorfrand erreichen. Kurz vor Siebnen machen wir Rast um zu Mittag zu essen. In Siebnen fragen wir uns zum Kath. Pfarramt durch und erhalten wieder einen Stempel. Parallel zur Zürcherstrasse führt der Weg durch ein Wohngebiet. Dies bedeutet: schmaler Weg an Sitzplätze von Einfamilienhäuser vorbei. Über Wiesen erreichen wir Galgenen. Leider geht es jetzt wieder vermehrt auf asphaltierter Strasse bis nach Lachen. Wir kommen nicht so rasch vorwärts, wie wir eigentlich dachten. Unter der Autobahn durch gelangen wir in den Ortskern von Lachen. Dort trinken wir einen Kaffee und überlegen, ob wir noch den Aufstieg nach St. Meinrad machen wollen. Da wir aber keine Ahnung haben, ob wir dort übernachten können, entscheiden wir uns, erst am nächsten Tage weiter zu gehen. Gemäss meiner Unterkunftsliste hat es in Lachen nur eine Schlafmöglichkeit, bei der aber Hunde nicht erlaubt sind. Schlafen im Stroh steht auch nicht zur Diskussion, also rufe ich im Hotel Schiff in Pfäffikon an. Glücklicherweise gibt es noch zwei Einzelzimmer, die wir reservieren. Mit dem Zug fahren wir also nach Pfäffikon und freuen uns auf eine Dusche im eigenen Zimmer. Dieses Zimmer mit Seeblick hat aber auch seinen Preis (Fr. 139.-- inkl. Frühstück und Hund). Der See lädt zu einem Abendspaziergang ein und das Abendessen nehmen wir im Strandbad ein. Nach einem Schlummertrunk im Hotel begeben wir uns früh zu Bett.

Länge ca 17 Kilometer Aufstieg 180 Meter Abstieg ca 170 Meter Wanderzeit ca. 4 ½ Std.

Hotels
Spaziergänge
Bergbahnen
Reporter
Aktuell
 

Schmerikon-Lachen
Rapperswil Zürichsee Tourismus
Fischmarktplatz 1
8640 Rapperswil
St.Gallen

+41 55 225 77 00
nfrzstch
https://www.rapperswil-zuerichsee.ch

Details zu Wanderung

Beste Reisezeit

  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Art

  • Wanderweg
  • Spazierweg

Technik

  • mittel

Allgemein

  • Touristisch mittelstark besucht
Mittagszeit - Auszeit. 
Mittagszeit - Auszeit.

© 2017 H-UND.ch · 8730 Uznach